Verstehen in Krisengesprächen

1.) Vom Makro ins Mikro

Der deutsche Mittelstand sattelt um. Seit der großen Krise in 2007, gefolgt von einem eindeutigen Fachkräftemangel in 2013 stecken die Unternehmen in der Digitalen Transformation. Change Management von Feinsten, was innerhalb der Firmen, in ihren Abteilungen und Teams vielfach auf Unverständnis trifft: Krise vorprogrammiert.

 

2.) Passen Sie sich auch Ihren Mitarbeitern an

Etwa 70% des deutschen Mittelstands investiert in Anpassung von Strategie und Geschäftsmodellen. Damit alle Mitarbeiter Ihre Prozessveränderungen als sinnvoll anerkennen sollten die neuen Prozesse auf Ihre wirtschaftliche und HR-Strategie angepasst sein. So stellen sie sicher, dass Ihre Mitarbeiter motoviert sind.

 

3.) Sprechen Sie miteinander

Es bleibt nicht aus, dass einzelne Mitarbeiter oder Gruppen Firmenveränderungen als einen großen Einschnitt empfinden. Er/sie hat ggf. die Firma oder Abteilung mit aufgebaut und möchte, verständlicherweise, einschlägige Veränderungen mitgestalten. Sprechen Sie miteinander, nehmen Sie diese Mitarbeiter an Bord des Transformationsfrachters. Geben Sie Ihnen Verantwortung; Dann können Sie guten Gewissens sagen ‚ich verstehe’.   

 

4.) Die unhaltbare Krise

Jegliche Krisengespräche können im Zweifelsfall eskalieren. Hier ist Fingerspitzengefühl der Führungsebene gefragt. Setzen Sie Ihre emotionale Intelligenz ein oder finden Sie einen Mediator, dem der Mitarbeiter vertraut, der ihn versteht. Oft verbergen sich hinter anbahnenden Eskalationen einfache und klare Gründe.

 

5.) Ehrlich und loyal

Setzen sie sich in Krisengesprächen in Ihr Gegenüber hinein, hören Sie zu, beobachten Sie und versuchen Sie zu verstehen, wie sie am besten kommunizieren. Nutzen Sie Bilder, eine emotionale Sprache, sind Sie sachlich oder empathisch? Erst wenn Sie Situation und Ihren Gesprächspartner in der Krise genau analysiert haben, beginnen Sie ihn oder sie zu verstehen.

 

Unser Fazit:

Firmenveränderungen, persönliche Herausforderungen, Zielkonflikte oder Arbeitsbedingungen können zur Krisengesprächen und Eskalation führen. Finden Sie als Führungskraft die Zusammenhänge, die zu der Situation geführt haben. Sprechen Sie ehrlich und loyal mit Ihren Mitarbeitern. Nur ein Gespräch bei dessen Ausgang keiner der Beteiligten ‚das Gesicht verliert’ ist ein erfolgreiches Gespräch.


Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.
Webentwicklung Bonn | Excellent Websolutions