Diese Seite benötigt zur korrekten Darstellung Javascript, welches bei Ihnen derzeit nicht aktiv ist. Bitte aktivieren Sie dies über die Einstellungen Ihres Internet-Browsers.

Gerne können Sie uns Ihr Anliegen auch persönlich übermitteln.
Sie erreichen uns von Montag bis Freitag in der Zeit von 08:30 - 17:00 Uhr.

Tel.:   +49 (89) 89559805
Fax:   +49 (89) 87 57 73 06
Mail:  kontakt@seminar-institut.de

AGB / Angebotsbedingungen - SEMINAR INSTITUT
1. Zustandekommen des Vertrags
Die Präsentation der Seminare auf unserer Website (www.SEMINAR-INSTITUT.de) stellt kein rechtlich bindendes Vertragsangebot von uns dar, sondern ist lediglich eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden, diese Seminare zu buchen. Bucht der Kunde das entsprechende Seminar, gibt er damit ein für ihn bindendes Angebot zum Vertragsschluss ab. Eine Annahme des Angebots durch uns erfolgt schriftlich oder in Textform. Wir bieten die folgenden Möglichkeiten an:

a) Online-Buchung
Bei einer Online-Buchung über unsere Buchungsmaske liegt die Abgabe des Angebots durch den Interessenten in dem Absenden der ausgefüllten Buchungsmaske. Die Annahme erfolgt durch uns binnen 14 Kalendertagen schriftlich oder in Textform.

b) Schriftliche Buchung
Bei einer schriftlichen Buchung liegt das Angebot des Interessenten in der postalischen Zusendung des ausgefüllten Anmeldungsformulars an unseren Geschäftssitz (SI SEMINAR-INSTITUT e.K., Trimburgstraße 2, 81249 München), in der elektronischen Zusendung an kontakt@SEMINAR-INSTITUT.de oder in der Zusendung per Fax an: +49 (0)89 87577306.  Die Annahme erfolgt durch uns binnen 14 Kalendertagen schriftlich oder in Textform.

c) Vertragspartner
Kommt ein Vertrag zustande, wird dieser mit SI SEMINAR-INSTITUT e.K., Trimburgstraße 2, 81249 München geschlossen.

2. Durchführung des Vertrags
Nach Zustandekommen des Vertrags gilt für dessen Durchführung folgendes:

a) Seminarinhalt
Die gebuchten Seminare haben grundsätzlich den Inhalt, welchen wir in der Seminarbeschreibung angegeben haben. Wir sind jedoch berechtigt, Abweichungen und Änderungen methodischer, organisatorischer oder inhaltlicher Art durchzuführen, wenn wir diese für notwendig erachten, soweit diese den Nutzen für den Teilnehmer nicht wesentlich verändern. Ebenso sind wir berechtigt, Referenten aus wichtigen Gründen wie Unfall und Krankheit durch Referenten gleicher Qualifikation zu ersetzen.

In öffentlichen Seminaren werden die Inhalte stets vorgegeben. Unsere Dozenten planen jedoch Fragen der Teilnehmer ein, soweit dies zeitlich möglich ist.

In Individual- und Inhouse-Seminaren werden die Themen jeweils im Vorfeld durch ein Telefongespräch mit unserem Dozenten abgesteckt. Hierbei dienen die öffentlichen Seminare als Grundlage.

Sämtliche von uns angebotene Seminare bieten wir garantiert als Individual- und Inhouse-Seminar an, wenn die entsprechende Buchung mindestens 14 Tage vor Beginn erfolgt und durch uns bestätigt wird.

b) Umbuchung, Stornierung
Bei öffentlichen Seminaren: Der Teilnehmer bzw. Auftraggeber kann das gebuchte Seminar bis zu 28 Kalendertage vor Beginn kostenfrei stornieren. Bei einer späteren Stornierung fällt eine Gebühr in Höhe von 80% des Seminarpreises an. Es dürfen zwei Umbuchungen bis zu 14 Kalendertage vor Seminarbeginn kostenfrei eingeleitet werden. Bei jeder weiteren bzw. späteren Umbuchung fällt eine zusätzliche Gebühr in Höhe von 25% des Seminarpreises an.

Bei Individual- und Inhouse Seminaren: Ist ein fester Starttermin (TT.MM.JJJJ) in Auftrag gegeben worden, so kann der Teilnehmer bzw. Auftraggeber das gebuchte Seminar bis zu 28 Kalendertage vor Beginn kostenfrei stornieren. Bei einer späteren Stornierung mit einem festen Starttermin (TT.MM.JJJJ) fällt eine Gebühr in Höhe von 80% des Seminarpreises an. Bei einer Beauftragung mit festem Starttermin (TT.MM.JJJJ) können zwei Umbuchungen bis zu 14 Kalendertage vor Seminarbeginn kostenfrei eingeleitet werden. Bei jeder weiteren bzw. späteren Umbuchung fällt eine zusätzliche Gebühr in Höhe von 25% des Seminarpreises an. Insofern kein fester Starttermin (TT.MM.JJJJ) in Auftrag gegeben wurde, kann der Teilnehmer bzw. Auftraggeber das gebuchte Seminar jederzeit kostenfrei stornieren.

Wird ein Seminar (unabhängig von der Seminarmethode) durch den Teilnehmer bzw. dem Unternehmen während der Durchführung abgebrochen, ohne dass wir oder der Referent dies schuldhaft veranlasst haben, fällt eine Gebühr in Höhe von 80% des Seminarpreises an. Bei Nichterscheinen zum Seminar (unabhängig von der Seminarmethode) ohne vorherige Stornierung oder Umbuchung, wird die volle Seminargebühr in Rechnung gestellt.

Sämtliche Umbuchungen und Stornierungen (unabhängig von der Seminarmethode) müssen in schriftlicher oder in Textform erfolgen.

c) Seminarort
Öffentliche Seminare finden in durch uns angemieteten Räumlichkeiten statt, deren Adresse wir dem Teilnehmer mit der Einladung zusenden.

Individual-Seminare können sowohl in durch uns angemietete Räume als auch beim Teilnehmer bzw. Auftraggeber vor Ort durchgeführt werden. Die Dauer der Individual Seminare (bzw. Einzelcoaching) ist stets um einen Tag kürzer als bei Öffentlichen Seminaren.

Inhouse Seminare finden stets beim Teilnehmer bzw. Auftraggeber vor Ort statt, wobei Laufzeit und Inhalte individuell vereinbart werden. Die Verantwortung zur Schaffung der hierbei benötigten Infrastruktur liegt bei dem Teilnehmer bzw. Auftraggeber.

d) Zahlung
Die Zahlung der Seminargebühr hat innerhalb von 7 Tagen nach Zugang der Rechnung per Überweisung zu erfolgen.

e) Absage von Veranstaltungen
Wir behalten uns vor, die Veranstaltung aufgrund zu geringer Nachfrage oder aus sonstigen wichtigen Gründen (z.B. Krankheit oder höhere Gewalt)  bis spätestens 5 Werktage vor dem geplanten Veranstaltungstermin abzusagen. Hierbei behalten wir uns das Recht der Terminverschiebung oder der Durchführung als Individual-Seminar vor. Das SEMINAR-INSTITUT kann in diesen Fällen nicht zum Ersatz von Reise- und Hotelkosten sowie Arbeitsausfall verpflichtet werden. Erfolgt in Folge einer Terminverschiebung dennoch keine Realisierung, so kann der Teilnehmer bzw. Auftraggeber vom Vertrag zurücktreten.

3. Weitere Regelungen
a) Mittagsverpflegung in unseren Räumen
Die Mittagsverpflegung ist in der Seminargebühr enthalten. Zusätzlich werden in den Pausen Kaffee, Tee und kalte Getränke angeboten.

b) Seminarunterlagen
Der Teilnehmer erhält die zugehörigen Seminarunterlagen während des Seminars ausgehändigt. Dies kann in Form eines Buches, Skripts oder Fotoprotokolls erfolgen.

c) Rabatte
Die von uns gewährten Rabatte, Sonderkonditionen und Vorteilsangebote gelten nicht für die Online-Buchung. Bei der schriftlichen Buchung gelten Rabatte, Sonderkonditionen und Vorteilangebote nur, wenn diese bereits vor Zustandekommen des Vertrages Gültigkeit hatten. Eine nachträgliche Einbeziehung in den geschlossenen Vertrag ist ausgeschlossen.

4. Bildungsgutschein
Die Anrechnung eines Bildungsgutscheines erfolgt, wenn dies im Rahmen des Vertragsschlusses vereinbart worden ist. Eine nachträgliche Einlösung eines Bildungsgutscheines ist nicht möglich. Der Bildungsgutschein kann nicht mit Rabatten oder anderen Preisnachlässen kombiniert werden. Ein Bildungsgutschein kann lediglich in Höhe von 500 € verrechnet werden.

5. Datenschutz
Wir geben die personenbezogenen Daten der Teilnehmer bzw. Auftraggeber nur an Dritte weiter, wenn dies zum Zwecke der Vertragsabwicklung erforderlich ist oder Abrechnungszwecken dies erfordern. Dabei geben wir Daten nur insofern weiter als dies erforderlich ist. Eine Einwilligung auf Weitergabe von Daten kann von dem Teilnehmer jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Wir geben Daten nur dann an andere Personen weiter, wenn wir dazu rechtlich verpflichtet sind (bspw. gegenüber Behörden).