AGB / Angebotsbedingungen

1. Geltungsbereich und Definitionen

a) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche Geschäftsbeziehungen zwischen uns und dem Kunden in der zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

 

b) „Verbraucher“ im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist jede natürliche Person, die mit uns ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (§ 13 BGB).

 

c) „Unternehmer“ im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind alle natürlichen oder juristischen Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, die mit uns in Geschäftsbeziehungen treten und die in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbstständigen Tätigkeit handeln (§ 14 BGB). Sofern ein Unternehmer nicht in Ausübung seiner gewerblichen oder selbständigen Tätigkeit handelt, kommen ihm ebenfalls die für Verbraucher bestimmten Rechte zugute. Er gilt als Verbraucher im Sinne dieser Geschäftsbedingungen.

 

d) Unter „Kunden“ im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer zu verstehen.

 

e) Allgemeine Geschäftsbedingungen von Unternehmern, die unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen entgegenstehen, von diesen abweichen oder diese ergänzen, werden, selbst in Kenntnis, nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, dass ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zugestimmt wird.

 

2. Zustandekommen des Vertrags

a) Kommt ein Vertrag zustande, wird dieser mit der SI SEMINAR INSTITUT e.K., Trimburgstraße 2 in 81249 München (Registernummer: HRA 102681, Registergericht: Amtsgericht München) geschlossen.

 

b) Die Präsentation der Seminare auf unserer Website (www.SEMINAR-INSTITUT.de) stellt kein rechtlich bindendes Vertragsangebot von uns dar, sondern ist lediglich eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden, diese Seminare zu buchen. Den Vertragstext speichern wir und übersenden Ihnen die Daten Ihrer Bestellung sowie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen per E-Mail. Sie können die Allgemeinen Geschäftsbedingungen auch jederzeit unter www.SEMINAR-INSTITUT.de/agb/angebotsbedingungen abrufen.

 

Wir bieten nachfolgende Möglichkeiten einer Buchung an:

Online-Buchung

Bei einer Online-Buchung über unsere Buchungsmaske liegt die Abgabe des Angebots durch den Interessenten in dem Absenden der ausgefüllten Buchungsmaske. Wenn ein Kunde den Buchungsvorgang durchläuft, gibt er damit ein verbindliches Vertragsangebot ab. Nach Erhalt der Buchung bestätigen wir diese durch eine automatisch verfasste E-Mail. Diese E-Mail stellt jedoch noch keine Annahme des Angebotes unsererseits dar. Eine Annahme des Angebots durch uns erfolgt schriftlich oder in Textform.

 

Schriftliche Buchung

Bei einer schriftlichen Buchung liegt das Angebot des Interessenten in der postalischen Zusendung des ausgefüllten Anmeldungsformulars an unseren Geschäftssitz (SI SEMINAR-INSTITUT e.K., Trimburgstraße 2 in 81249 München), in der elektronischen Zusendung an kontakt@SEMINAR-INSTITUT.de oder in der Zusendung per Fax an: +49 (0)89 87577306. Eine Annahme des Angebots durch uns erfolgt schriftlich oder in Textform.

 

3. Durchführung des Vertrags

Nach Zustandekommen des Vertrags gilt für dessen Durchführung folgendes:

a) Seminarinhalt

Die gebuchten Seminare haben grundsätzlich den Inhalt, welchen wir in der Seminarbeschreibung angegeben haben. Wir sind jedoch berechtigt, Abweichungen und Änderungen methodischer, organisatorischer oder inhaltlicher Art durchzuführen, wenn wir diese für notwendig erachten, soweit diese den Nutzen für den Teilnehmer nicht wesentlich verändern. Ebenso sind wir berechtigt, Referenten aus wichtigen Gründen wie Unfall und Krankheit durch Referenten gleicher Qualifikation zu ersetzen.

 

In öffentlichen Seminaren werden die Inhalte stets vorgegeben. Unsere Dozenten planen jedoch Fragen der Teilnehmer ein, soweit dies zeitlich möglich ist.

 

In Individual- und Inhouse-Seminaren werden die Themen jeweils im Vorfeld durch ein Telefongespräch mit unserem Dozenten abgesteckt. Hierbei dienen die öffentlichen Seminare als Grundlage.

 

b) Sämtliche von uns angebotene Seminare bieten wir garantiert als Individual- und Inhouse-Seminar an, wenn die entsprechende Buchung mindestens 14 Tage vor Beginn erfolgt und durch uns bestätigt wird.

 

c) Seminarort

Öffentliche Seminare finden in durch uns angemieteten Räumlichkeiten statt, deren Adresse wir dem Teilnehmer mit der Einladung zusenden.

 

Individual-Seminare können sowohl in durch uns angemietete Räume als auch beim Teilnehmer bzw. Auftraggeber vor Ort durchgeführt werden. Die Dauer der Individual Seminare (bzw. Einzelcoaching) ist stets um einen Tag kürzer als bei Öffentlichen Seminaren.

 

Inhouse Seminare finden stets beim Teilnehmer bzw. Auftraggeber vor Ort statt, wobei Laufzeit und Inhalte individuell vereinbart werden. Die Verantwortung zur Schaffung der hierbei benötigten Infrastruktur liegt bei dem Teilnehmer bzw. Auftraggeber.

 

4. Regelungen über Preise, Zahlung und Fälligkeit

a) Sämtliche Preise, die wir auf unserer Webseite angeben, verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer.

 

b) Die Zahlung erfolgt per Rechnung oder Vorauskasse (Überweisung). Wählt ein Kunde Vorauskasse als Zahlungsmöglichkeit, ist er verpflichtet, unverzüglich nach Vertragsschluss den entsprechenden Kaufpreis zu zahlen. Bei Auswahl „Rechnung“ erfolgt die Zahlungsaufforderung nach Seminarschluss mit einem Zahlungsziel von 7 Tagen nach Zugang der Rechnung.

 

c) Rabattmöglichkeiten

Die von uns angebotenen verschiedenen Rabattmöglichkeiten sind nicht kombinierbar. Dies gilt auch für bereits rabattierte Gesamtpreise. Sie erhalten von uns grundsätzlich den für Sie günstigsten Rabatt.

 

5. Umbuchung und Stornierung

a) Bei öffentlichen Seminaren: Der Teilnehmer bzw. Auftraggeber kann das gebuchte Seminar bis zu 28 Kalendertage vor Beginn kostenfrei stornieren. Bei einer späteren Stornierung fällt eine Gebühr in Höhe von 80% des Seminarpreises an. Es dürfen zwei Umbuchungen bis zu 14 Kalendertage vor Seminarbeginn kostenfrei eingeleitet werden. Bei jeder weiteren bzw. späteren Umbuchung fällt eine zusätzliche Gebühr in Höhe von 25% des Seminarpreises an.

 

Bei Individual- und Inhouse Seminaren: Ist ein fester Starttermin (TT.MM.JJJJ) in Auftrag gegeben worden, so kann der Teilnehmer bzw. Auftraggeber das gebuchte Seminar bis zu 28 Kalendertage vor Beginn kostenfrei stornieren. Bei einer späteren Stornierung mit einem festen Starttermin (TT.MM.JJJJ) fällt eine Gebühr in Höhe von 80% des Seminarpreises an. Bei einer Beauftragung mit festem Starttermin (TT.MM.JJJJ) können zwei Umbuchungen bis zu 14 Kalendertage vor Seminarbeginn kostenfrei eingeleitet werden. Bei jeder weiteren bzw. späteren Umbuchung fällt eine zusätzliche Gebühr in Höhe von 25% des Seminarpreises an. Insofern kein fester Starttermin (TT.MM.JJJJ) in Auftrag gegeben wurde, kann der Teilnehmer bzw. Auftraggeber das gebuchte Seminar jederzeit kostenfrei stornieren.

 

Wird ein Seminar (unabhängig von der Seminarmethode) durch den Teilnehmer bzw. dem Unternehmen während der Durchführung abgebrochen, ohne dass wir oder der Referent dies schuldhaft veranlasst haben, fällt eine Gebühr in Höhe von 80% des Seminarpreises an. Bei Nichterscheinen zum Seminar (unabhängig von der Seminarmethode) ohne vorherige Stornierung oder Umbuchung, wird die volle Seminargebühr in Rechnung gestellt.

 

Sämtliche Umbuchungen und Stornierungen (unabhängig von der Seminarmethode) müssen in schriftlicher oder in Textform erfolgen.

 

b) Absage von Veranstaltungen

Wir behalten uns vor, die Veranstaltung aufgrund zu geringer Nachfrage oder aus sonstigen wichtigen Gründen (z.B. Krankheit oder höhere Gewalt) bis spätestens 5 Werktage vor dem geplanten Veranstaltungstermin abzusagen. Hierbei behalten wir uns das Recht der Terminverschiebung oder der Durchführung als Individual-Seminar vor. Das SEMINAR-INSTITUT kann in diesen Fällen nicht zum Ersatz von Reise- und Hotelkosten sowie Arbeitsausfall verpflichtet werden. Erfolgt in Folge einer Terminverschiebung dennoch keine Realisierung, so kann der Teilnehmer bzw. Auftraggeber vom Vertrag zurücktreten.

 

6. Weitere Regelungen

a) Mittagsverpflegung in unseren Räumen

Die Mittagsverpflegung ist in der Seminargebühr enthalten. Zusätzlich werden in den Pausen Kaffee, Tee und kalte Getränke angeboten.

 

b) Seminarunterlagen

Der Teilnehmer erhält die zugehörigen Seminarunterlagen während des Seminars ausgehändigt. Dies kann in Form eines Buches, Skripts oder Fotoprotokolls erfolgen.

 

c) Bildungsgutschein

Die Anrechnung eines Bildungsgutscheines erfolgt, wenn dies im Rahmen des Vertragsschlusses vereinbart worden ist. Eine nachträgliche Einlösung eines Bildungsgutscheines ist nicht möglich. Der Bildungsgutschein kann nicht mit Rabatten oder anderen Preisnachlässen kombiniert werden. Ein Bildungsgutschein kann lediglich in Höhe von 500,00 € verrechnet werden.

 

Widerrufsbelehrung / Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

 

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, das Lernmaterial in Besitz genommen haben bzw. hat.

 

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (SI SEMINAR-INSTITUT e.K., Trimburgstraße 2 in 81249 München, Tel: +49 (0)89 89559805, Fax: +49 (0)89 87577306, Mail: kontakt@SEMINAR-INSTITUT.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

 

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

 

7. Haftung

Die Website des SEMINAR-INSTITUT enthält Links zu Webseiten Dritter. Wir stellen diese Links als zusätzlichen Service zur Verfügung. Wir haben keine Einflussmöglichkeiten auf Inhalte der verlinkten Webseiten von Drittanbietern. Daher haften wir nicht für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der dort gemachten Angaben. Des Weiteren distanzieren wir uns ausdrücklich vom Inhalt aller verlinkten Seiten. Für die Funktionsfähigkeit und/oder Richtigkeit der Seiten oder darauf angebotenen Daten, Dienst- oder Werkleistungen übernehmen wir keine Gewährleistung und haften unter keinen Umständen für Schäden bzw. Folgeschäden oder irgendeiner Art von Verlusten, die mittelbar oder unmittelbar hervorgerufen werden durch den Betrieb, den Nicht-Betrieb, den Gebrauch oder die Verwendung in irgendeiner Form. Wir machen darauf aufmerksam, dass vertragliche Beziehungen zu Drittanbietern ausschließlich nach deren Geschäftsbedingungen zu Stande kommen.

 

8. Datenschutz/Datenspeicherung

Die Kundendaten werden zu Abwicklungs-, Abrechnungs- und Werbezwecken in Form von Ihrem Namen, dem Namen Ihres Unternehmens, Ihrer Postanschrift oder der Ihres Unternehmens, Ihrer Telefonnummer sowie Ihrer E-Mail-Adresse gespeichert. Sie können der Verwendung Ihrer Daten für Werbezwecke widersprechen. Teilen Sie uns dies bitte unter Beifügung des Werbemittels mit Ihrer Anschrift an SI SEMINAR-INSTITUT e.K., Trimburgstraße 2 in 81249 München, Tel: +49 (0)89 89559805, Fax: +49 (0)89 87577306, Mail: kontakt@SEMINAR-INSTITUT.de mit. Weitere Informationen zum Datenschutz halten wir hier vor.

 

9. Schlussbestimmungen

a) Für die vertraglichen Beziehungen gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland, wobei das UN-Kaufrecht ausgeschlossen wird. Für Verbraucher, welche den Vertrag nicht zu beruflichen oder gewerblichen Zwecken abschließen, gilt die vorstehende Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, indem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

 

b) Wenn der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, wird als ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag unser Geschäftssitz vereinbart.

 

c) Salvatorische Klausel

Sind eine oder mehrere Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen ungültig oder undurchsetzbar oder werden sie dies im Nachhinein, bleiben die übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Dies gilt nur dann nicht, wenn durch den Wegfall einzelner Klauseln eine Vertragspartei so unzumutbar benachteiligt wird, dass ihr ein Festhalten am Vertrag nicht mehr zugemutet werden kann.

Zuletzt angesehen